Segelfreizeit am Bodensee

‚Segeln, dass bedeutet nicht nur Wasser, Wind, Sonne, in und mit der Natur sein. Segeln bedeutet auch ein Gruppenerlebnis, Teamarbeit und eine intensive Schulung der Sinne.‘

Pädagogische Sicht

Segeln, Bodensee, Segelfreizeit

Segeln

Gefördert werden im Segelcamp auch Konzentration, Kommunikation, Rücksicht auf den Anderen sowie Reaktionsvermögen und planvolle Koordination der Bewegungen.
Segeln bedeutet, stets wach zu sein, Mut zum Risiko zu haben, dabei aber vor allem ein hohes Maß an Disziplin zu beweisen, bzw. einzuüben und anzuwenden. Segeln ist mehr als eine Sportart und verlangt von den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen und jungen Erwachsenen sich aus dem gewohnten Alltag zwischen Computern und Fernsehen, in die Welt der Natur, des Bootes und der Gruppe zu wagen und mit allen Sinnen und planvoller Vernunft zu lernen, um dann eine wundervolle Erfahrung zu genießen.
Segeln kann man bereits schon im Grundschulalter bis hinein ins Erwachsenenalter erlernen. Selbstverständlich werden die Angebote dem Alter der Teilnehmer angepasst. So besteht z. B. die Möglichkeit für ältere Jugendliche ein Schnupperkurs in Wasserski fahren zu veranstalten.

Betreuung und Rahmenprogramm

Spaß auf dem Wasser

Spaß auf dem Wasser

Die Kinder und Jugendlichen werden den ganzen Tag betreut (nach Absprache und Zusammenarbeit mit den Gruppenleitern, versteht sich). Das Ziel ist es, den Teilnehmern die Grundkenntnisse des Segelns in Theorie und Praxis beizubringen. Am Ende des Aufenthalts erhält jeder einen Segelpass (Urkunde). Neben dem Segelunterricht werden auch jede Menge weitere Freizeitaktivitäten angeboten wie Bananaboot fahren, Tischkickerturnier, Grillen, Geländespiele, Spaßregatta, Segelquiz, Lagerfeuer, Wasserolympiade… und natürlich darf auch das Baden im Bodensee nicht zu kurz kommen!

Boote

Klassenfahrt Bodensee, Schullandheim Bodensee

Segelfreizeit am Bodensee

Eine breite Palette an unterschiedlichen Booten steht bereit. Die Segellehrer entscheiden, welche für die Kinder und Jugendlichen geeignet sind. Zur Flotte gehören Optis, 420er, 470er, Trainer, Windy, Katamaran, Laser und nicht zu vergessen ein Banana-Boot!
Selbstverständlich steht die Sicherheit an oberster Stelle. Alle Aktivitäten auf dem Wasser werden nur mit Schwimmwesten durchgeführt und unter ständiger Kontrolle und Aufsicht der verantwortlichen Segellehrer.

Kein Wind in den Segeln?

Freizeitspaß Schullandheim Bodensee

Freizeitspaß

Sollte tatsächlich einmal zu wenig Wind zum Segeln sein, stehen genügend alternative Programmpunkte parat wie z. B. eine Fahrt auf dem spaßigen Bananaboot. Langeweile gibt es nicht! Auch ein bisschen Regen ist kein Hinderungsgrund aufs Wasser zu gehen. Jedoch steht selbstverständlich die Sicherheit der Teilnehmer immer an oberster Stelle.

Kommentare sind geschlossen