Ausflugsziele auf einer Abschlussfahrt an die Nordsee

Die Ausflugsziele an der Nordsee sind unterteilt in folgende Regionen:

Nordseeküste

Nordseestrand mit Düne

Düne

Deiche, Wind und Meer – über eine Gesamtlänge von rund 450 km erstreckt sich Deutschlands Nordseeküste von der niederländischen Grenze im Westen bis zur dänischen Grenze im Norden. Einzigartig an der Nordsee ist das Wattenmeer. Weite Bereiche der Nordseeküste genießen als Nationalpark Wattenmeer besonderen Schutz. Wattwanderungen sind eine außergewöhnliche Erfahrung, die man nur an der Nordsee erleben kann. Auch für eine Abschlussfahrt bietet die Nordsee viele Möglichkeiten.

Friedrichskoog

Der Ort Friedrichskoog ist bekannt für viel Natur und die gesunde Luft, er liegt eingebettet zwischen Kohl- und Rapsfeldern direkt an der Nordsee. Der Hafenort ist der größte Kutterliegeplatz an der Westküste. Besonders sehenswert ist die Seehundaufzuchtstation.

Seehundstation Friedrichskoog

Seehunde

© Tourismus-Service Friedrichskoog

Die Seehundstation bietet vielfältige Möglichkeiten sich über Robben und Wale zu informieren. Zu allen Jahreszeiten können Sie erwachsene Seehunde in einem naturnah angelegten Beckensystem an Land und unter Wasser beobachten. Bei den Fütterungen der Alttiere werden kurze Vorträge über die Biologie der Tiere und die Aufgaben der Station gehalten. Informieren Sie die Schüler über heimische Meeressäuger, ihre Biologie, Gefährdungen und Schutzmaßnahmen im Lebensraum Wattenmeer.

Büsum

Krabben, Wattenlaufen und grüner Strand. Im geschäftigen Hafen laden die Krabbenkutter ihren frischen Fang ab. Hier hat man die Möglichkeit, Schiffsexkursionen zu unternehmen, z.B. Fangfahrt auf dem Meer oder eine Fahrt zu den Seehundbänken. Am Südstrand, in der Zoologischen Station und im gegenüberliegenden Nordsee-Aquarium, können Fische und allerlei Meeresgetier aus vielen Meeren der Welt beobachtet werden, u. a. Katzenhaie und Piranhas.

Wattwanderung vor Büsum

Wattführung

© Tourismus-Service Friedrichskoog

Vom Nordseeheilbad Büsum aus startend, bietet die Wattwanderung den Schülern die Möglichkeit, selbst erforschend und erlebnisorientiert die Umwelt zu begreifen. Im Mittelpunkt steht dabei, den Schülern die verschiedensten Eindrücke über die Natur, die Landschaft und die Geschichte und Kultur des Schleswig-Holsteinischen Wattenmeers zu vermitteln. Die Wattwanderung bietet die Möglichkeit, unterschiedliche Themenschwerpunkte zu setzen und kann somit auch mit dem aktuellen Unterricht kombiniert werden.

Schifffahrten ab Büsum

Schiffskutter

© Tourismus Husum

Stechen Sie in See! Von März bis Oktober fahren täglich Schiffe hinaus auf die Nordsee. Ob Sie eine Fahrt nach Helgoland oder Cuxhaven, eine Küstenfahrt, Hafenrundfahrt, Abendfahrt, Fangfahrt, eine Fahrt zu den Seehundbänken unternehmen wollen – gehen Sie an Bord und freuen Sie sich auf ein Hochseegefühl auf der Nordsee, das Ihnen Backbord wie Steuerbord viel mehr als nur das Meer zu bieten hat.

Tönning

Tönning liegt an der Eider, kurz vor der Mündung in die Nordsee. Vom Hafen aus werden Ausflüge zu den Seehundbänken unternommen. Der Hafen von Tönning wurde im 14. Jhd. errichtet, heute benutzt man ihn noch als Fischerei- und Sportboothafen.

Multimar Wattforum

Haifisch

© Nationalpark-Service

Eine Erlebnisausstellung über das Wattenmeer und den Nationalpark mit zahlreichenden Großaquarien, Spielen und Multimedia Elementen in Tönning direkt am Eiderdeich. Das Multimar Wattforum will viel mehr, als nur trockenes Wissen über einen Lebensraum zu vermitteln. Ein Tag im Multimar Wattforum soll für den Besucher zu einem Erlebnis werden. Hier können Sie erfahren, wie naturwissenschaftliche Erkenntnisse dazu beitragen, das Wattenmeer zu schützen und zu erhalten. Auf verständliche Weise werden im Multimar Wattforum aktuelle Ergebnisse der Umweltbeobachtung (Monitoring) präsentiert. Auch Laien können so am Abenteuer Forschung teilnehmen.

Ausflug nach Hamburg

Landebrücken

© Fotolia

Die freie Stadt Hamburg, ist nicht nur die zweitgrößte Stadt Deutschlands, sondern gehört zu den Geburtsorten der Hanse, einem Mittelalterlichen Städtebund. Durch diese Mitgliedschaft besteht das Staatswappen Hamburgs ausschließlich aus den Farben rot und weiß. Diese Farben sind die charakteristischen Farben aller Hanseflaggen.

Stadtführung Hamburg

Hamburger Rathaus

Hamburger Rathaus

Speziell für Jugendliche gibt es die Möglichkeit, eine Erkundungstour durch die Innenstadt Hamburgs zu absolvieren. Dabei werden einige der wichtigen touristischen Höhepunkte wie die Museumsmeile, das Rathaus und der Jungfernstieg angesteuert.

Hafenrundfahrt Hamburg

Abendstimmung in der Speicherstadt

© www.mediaserver.hamburg.de, Foto: C. Spahrbier

Der Hamburger Hafen ist der größte Seehafen Deutschlands, und der zweitgrößte Hafen in ganz Europa. Hamburg wird oftmals als das ‚Tor der Welt‘ bezeichnet. Das Highlight eines jeden Besuchers bildet die Hafenrundfahrt.

Hamburg Dungeon

Das Hamburger Dungeon ist ein Erlebnis besonderer Spannung und Nervenkitzels, denn hinter den Katakomben der alten Speicherstadt verbirgt sich das Entsetzen aus zweitausend Jahren Hamburger Geschichte. Von Großbädern über Störtebeckers Hinrichtung, bis hin zu Sturmfluten und der Pest, werden die schrecklichen Szenarien der vergangenen Epochen erzählt. Mit modernster Technik wird das Grauen jener historischen Etappen kurzzeitig wieder zum Leben erweckt.

Insel Sylt

Dünenlandschaft

Dünenlandschaft

Auf Sylt finden Sie einen in Dünenlandschaft gerahmten 40 km langen Sandstrand. Auf der Insel befinden sich 11 Naturschutzgebiete.

Ausflugsziele

Sylt Aquarium

Sylt Aquarium

© Sylt Aquarium

Das Motto des Aquariums lautet ‚Eine Welt- zwei Ozeane‘. Den Besuchern wird auf 1.300 qm in 25 Becken die Lebenswelt der Meeresbewohner der Nordsee näher gebracht. Das größte Becken umfasst 500.000 Liter Meerwasser, und ist eines der größten in Deutschland.

Sylter Welle Freizeitbad

Das Freizeitbad liegt in der zweiten großen Einkaufsstraße Westerlands. Es wurde 1993 eröffnet, und 2007 wurden die bunten Rutschen dazu gebaut.

Geocaching Hörnum

Die Tour startet beim Tourismus-Service. Die Koordinaten führen Sie zu Sehenswürdigkeiten oder auch zu unbekannten, abgelegenen Plätzen. Bewaffnet mit einer Schatzkarte versuchen Sie das Lösungswort zu knacken um einen Schatz zu finden.

Leuchtturmbesichtigung Hörnum

Leuchtturm Hörnum

Leuchtturm Hörnum

Der Leuchtturm trägt den Titel ‚Hauptfeuer Hörnum- Odde‘. Er wurde 1907 auf einer 17m hohen Düne erbaut, und ist über 30m hoch. Er diente zu Beginn des 20. Jahrhunderts als Schule. Der Leuchtturm musste bis 1948 seine eigene Stromversorgung sicherstellen, da Hörnum noch nicht ans Elektrizitätsnetz der Insel angeschlossen war. Er wurde 2002 für die Öffentlichkeit geöffnet.

Ostfriesland

© Ostfriesland Tourismus

© Ostfriesland Tourismus

M o i n ! – Diesen Gruß werden Sie im Brookmerland / StörtebekerLand des öfteren hören. Vom Rad am Meer, richtigem Durchatmen hinterm Deich, schiefen Kirchtürmen, Tee-Kult und anderen Merkwürdigkeiten erzählt die Natur und Kultur im Brookmerland. Erleben Sie den einmaligen Nationalpark Wattenmeer mit seiner Ebbe und Flut und seinen ostfriesischen Inseln. Beobachten Sie Seehunde in freier Natur und freuen Sie sich auf eine spannende Kultur mit vielen Traditionen. Der Kenner weiß es schon lange: Ostfriesland ist weit mehr als nur Nordsee und ‚am Strand liegen‘.

Programmpunkte

Kanu- Tour

Kanutour

Kanutour

Ab aufs Wasser. Mit den Fahrrädern geht’s zur Paddeltour. Am Abfahrtsort angekommen gibt es eine fachmännische Einweisung und die Schüler werden mit Paddeln und Schwimmwesten ausgestattet. Auf Wunsch auch inklusive einem erfahrenen Kanuguide als Begleitung.

Drachenboottour

Einweisung Drachenboot

Einweisung Drachenboot

Die Drachenboottour startet 25 Gehminuten vom Camp entfernt und führt durch das Fehntjer Tief. Die Fahrtstrecke beträgt ca. 8 km (einfache Fahrt). Bis zu 16 Personen inklusive Steuermann finden in einem handgefertigten Drachenboot Platz. Nach der Einweisung und der Ausgabe der Schwimmwesten und Paddeln erfahrt Ihr durch die Begleitperson Wissenswertes über das Fehntjer Tief. Die Tour geht bis zum Timmeler Meer. Dort angekommen gibt es die Möglichkeit schwimmen zu gehen, sich am Strand zu erholen oder den Ort Timmel zu erkunden. Nachmittags geht es dann mit den Booten zurück zum Startpunkt.

Fahrradtour

Fahrradtour

Fahrradtour

Ostriesland ist das ideale Gebiet für ausgedehnte Fahrradtouren. Das Radnetz ist sehr gut ausgebaut und beschildert, interessante Ausflugsziele gibt es zu Genüge.
Aus hygienischen Gründen sind Fahrradhelme selbst mitzubringen! Die Begleitpersonen werden mit Kartenmaterial und Werkzeug ausgerüstet.

GPS Walderkundung

Geocaching

Geocaching

Bei diesem Programmbaustein geht es mit dem Fahrrad zum Ihlower Wald. Der ‚Ihlower Forst‘, wie er richtig heißt, ist ca. 350 ha groß. Bekannt wurde dieser durch Grabungen am Zisterzienserkloster.

Orientierungslauf mit Floßbau

Mit Karte und Kompass ausgestattet beginnt dieser Tag mit einem selbst gestalteten Orientierungslauf, der die Teilnehmer zum Startpunkt der Hauptattraktion des Tages führt. Wenn diese erste fesselnde Aufgabe gelöst wurde, beginnt die große Team-Floßbau-Aktion. Die gemeinsame Erarbeitung der Baupläne der eigentliche Bau und die anschließende Probefahrt werden zu einem tollen unvergesslichen Erlebnis.

Wattwanderung

Wattwürmer

Wattwürmer

Der Bus bringt Sie direkt nach dem Frühstück nach Norddeich. Zum verabredeten Zeitpunkt (variiert aufgrund der Tide) nimmt euch der Wattführer in Empfang, um während der 1,5 stündigen Wattführung die Wunder der Salzwiesen und des Wattenmeers zu erklären und Wattwürmer auszubuddeln.

Kletterwald Aurich

Kletterwald

Kletterwald

Der Bus fährt Sie direkt zum Kletterwald nach Aurich. Nach einer professionellen Einweisung geht es in 7 Parcours, in Höhen zwischen 4 und 11 Metern, über insgesamt 59 Stationen durch den Wald. Hier kann man über Drahtseile balancieren, mal richtig Schlitten fahren. Wie Münchhausen auf der Kugel reiten, einen Drachen tief in die Augen blicken oder durch ein Spinnennetz klettern.

Ausflug zur Insel Norderney

Schiffsausflug

© Tourismus Norden

Mit dem Bus geht es vom Jugend-Naturcamp aus zum Fähranleger Norddeich Mole. Von dort aus geht es mit der Fähre ‚Frisia‘ nach Norderney, eine der schönsten Inseln in Ostfriesland. Die Fährüberfahrt dauert ca. 1 Stunde. Die Insel Norderney hat für jedermann etwas zu bieten.

MS Gretje

Fast hundert Jahre hat das Plattbodenschiff ‚Gretje‘ auf den ‚Planken‘. Das Schiff war einst ein ‚Torfmuttje‘ und ist heute als Fahrgastschiff auf dem Timmeler Meer und im stillen Fehntjer Tief unterwegs.
Bei Ausflügen können die Passagiere nicht nur Flora und Fauna des Naturschutzgebietes kennen lernen, sondern auch allerhand über die Geschichte Großefehns und die Torfschifffahrt erfahren.

Bowling

Mit dem Bus geht es ab nach Aurich in den Carolinenhof, eines der ersten Einkaufcentren Deutschlands. Dort gibt es eine tolle Bowlingbahn. Ideal bei schlechtem Wetter.
Die Bowlingschuhe angezogen und dann heißt es hoffentlich ‚STRIKE‘.

Kommentare sind geschlossen