Ausflugsziele beim Schullandheim an der Ostsee

Hansa Park Sierksdorf

Klassenfahrt Ostsee

© Hansa Park Sierksdorf

Hereinspaziert in Deutschlands einzigen Erlebnispark am Meer, eines der zehn bekanntesten und beliebtesten Ausflugsziele Deutschlands.
In der Wundertüte Hansa-Park gibt es viele Überraschungen zu entdecken. Auf rund 460.000 m² erwarten Sie liebevoll gestaltete Themenbereiche, spektakuläre Fahrattraktionen, atemberaubende Live-Shows, wunderschöne Parkanlagen und ein traumhafter Blick auf die Ostsee.
Und jedes Jahr kommen neue Attraktionen dazu: ein Wiederkommen lohnt sich! Im Hansa Park gibt es spezielle Programmangebote für Ihre Klassenfahrt.

Bad Segeberg

Wahrzeichen Bad Segebergs ist der 91 m hohe Kalkberg, der einen herrlichen Rundblick über die Stadt im Grünen und das Umland bietet.
Unterhalb des Kalkbergs können die Kalkberghöhlen besichtigt werden. Sie sind Deutschlands nördlichste Höhlen und seit über 86 Jahren die Attraktion für Millionen von Besuchern. Seit 1913, als neugierige Jungen das Höhlensystem im 90 Meter hohen Kalkberg entdeckten, steigen jedes Jahr Zehntausende von Besuchern in die Segeberger Unterwelt, um die abenteuerlichen Strukturen der Steine und Höhlen zu erleben. Über 15.000 Fledermäuse kommen jedes Jahr in die Kalkberghöhlen. Es gibt den einmaligen Segeberger Höhlenkäfer „Choleva Holsatica“. Moose und Algen aber auch 53 Schneckenarten tragen mit dazu bei, dass der Kalkberg mit seinen Höhlen eine Schatztruhe der Natur ist.

Holsteinische Schweiz

Das Gebiet zwischen Eutin, Plön, Neustadt, Oldenburg und Preetz wird als die Holsteinische Schweiz bezeichnet. Es ist ein grünes Paradies mit stolzen Herrenhäusern und malerischen Seen. Noch etwas gibt es hier: Mit 166 Metern Höhe bietet der Bungsberg die beste Aussicht weit und breit.

Führungen
Gruppen können sich nach vorheriger Terminvereinbarung durch die Naturpark-Ausstellung in Plön führen lassen. Außerdem werden auf Anfrage Schlossgebietsführungen angeboten.

Veranstaltungsprogramm
In Zusammenarbeit mit Vereinen und Fachleuten der Region wird vom Naturparkverein ein Veranstaltungsprogramm erstellt. In erster Linie werden zu verschiedenen Zielen im Naturparkgebiet naturkundliche Exkursionen angeboten.

Umweltpädagogische Angebote
Das Naturpark-Haus liegt auf einer schmalen Hügelkette zwischen dem Großen und Kleinen Plöner See. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch der mehrere Jahrhunderte alte Schloßwald mit einem alten Rotbuchenbestand. In dieser Umgebung wird ein Erlebnisprogramm für Klassenfahrten angeboten. Diese umweltpädagogischen Angebote sind für Schüler der 1. bis 10. Klasse geeignet.
Es wird für jedes Angebot insgesamt ein Betrag von 30,00 Euro erhoben. Der Eintritt in das Naturpark-Haus ist frei.

Angebotene Themen:

  • Vielfalt im Wald – eine Entdeckungsreise im Ökosystem Wald (ganzjährig)
  • Boden – ein Leben unter Tage (Juni bis Oktober, bis 14 Teilnehmer)
  • Den Wasserlebewesen auf der Spur (Mai bis Oktober)
  • Feuchte Haut und trockene Schuppen – die Amphibien und Reptilien des Naturparks (nur im Sommer)
  • Geheimnisvolle Wesen der Nacht – aus dem Leben unserer Fledermäuse (Mai bis September jeweils eine Stunde vor Sonnenuntergang)
  • Zugvögel – eine reiselustige Gesellschaft (ganzjährig)

Museumshof Lensahn

Der Erlebnishof bietet historische Landwirtschaft und altes Handwerk zum Anfassen. Auf dem 200 Jahre alten Prienfeldhof finden Sie über 8000 historische Geräte und Maschinen der alten Landwirtschaft, des Handwerks und der Hauswirtschaft.
Bei einem spannenden Rundgang über den Museumshof können Sie Geräte anfassen und ausprobieren. Hier klettern Sie auf die Trecker, pflügen mit dem Karrenpflug, wiegen sich auf alter Dezimalwaage und drehen den Schleifstein, bewegen den Göpel, schauen respektvoll in den tiefen original alten Brunnen. Ein spannender Ausflug währrend Ihrer Ostsee Klassenfahrt. Auf dem 2,4 km langen Naturlehrpfad kommen Sie vorbei an Museumsfeldern, Gärten, Alleen, Teichbiotopen, Rastplätzen, einem spannenden Labyrinth und einem Aussichtsturm.

Maislabyrinth in Warnsdorf

Das Labyrinth hat eine Gesamtfläche von 25.000 qm. Auf dem Weg durch den Irrgarten müssen Rätsel gelöst werden. Im Maislabyrinth gibt es verschiedene Aussichtstürme. Von oben kann man sich einen Überblick über ihren Weg durch das Labyrinth verschaffen und den herrlichen Ausblick über die Felder genießen. Die Picknickecken können zur Stärkung genutzt werden.

Ostseebad Laboe

Meeresbiologische Station

Interessante und überaus informative Einblicke in die Meeresbiologie der Ostsee bietet die Meeresbiologische Station Laboe, die sich unmittelbar am Strand zwischen Laboe und Stein im Landschaftsschutzgebiet, ca. 300 m vom U-Boot entfernt, befindet. In 22 Aquarien werden typische Ostseetiere gezeigt. Im Rahmen einer Führung wird den Besuchern das Erlebnis Natur auf sehr anschauliche und spannende Weise nahe gebracht.

Marine-Ehrenmal in Laboe

Das Denkmal wurde zu Ehren der gefallenen Marinesoldaten im ersten Weltkrieg erbaut. Der Turm bietet einen wunderschönen Ausblick über das Land. Zu der Anlage gehört ebenfalls eine unterirdische Gedenkhalle und ein Dokumentationszentrum mit Schiffsmodellen.
Im Jahr 1972 wurde die Ausstellung mit dem U-Boot „U-995“ erweitert. Die Besucher können hautnah das Leben und die Härte der Seekriegseinsätze nachempfinden.

Lübeck

Schülerfahrt an die Ostsee

© Foto: LTM/Torsten Krüger

Die Hansestadt Lübeck liegt an der Ostsee und gehört zum Bundesland Schleswig Holstein. Die mittelalterliche Altstadt gehört dem UNESCO-Weltkulturerbe an. Die Stadt ist bekannt durch ihre sieben Türme der fünf großen Altstadtkirchen. Auch zahlreiche Museen können besucht werden unter anderem Museum für Natur und Umwelt, Europäisches Hansemuseum. Für Literaturbegeisterte ist das Buddenbrockhaus interessant. Lübeck ist auch für sein Marzipan bekannt, im Café Niederegger erfährt man alles Wissenswertes.

Stadt-, Kanal- und Hafenrundfahrt

In lebendiger Weise erklären Ihnen Kapitäne die Geschichte von Lübeck und die schönsten Sehenswürdigkeiten. Die einstündige Fahrt führt Sie vorbei an Oldtimer-Seglern, in Lübecks Hafen sowie rund um die historische Altstadt.

Kiel

Rathaus

Das Rathaus mit seiner schönen Sandsteinfassade wurde von 1907 bis 1911 errichtet. Der 106 Meter hohe Rathausturm bestimmt die Stadtsilhouette und steht für städtisches Selbstbewusstsein. Der Rathausturm wurde dem Glockenturm Venedigs nachempfunden um Kaiser Wilhelm II. zu beglücken. Im Turm des Rathauses befindet sich das Stadtarchiv. Hier stapeln sich Bücher und Filme zur Geschichte Kiels. Schöne Gemälde alter Kieler Bürgermeister und ein alter Paternoster-Aufzug befinden sich im Rathaus.

Nikolaikirche

Die bekannteste Kirche Kiels ist die Nikolaikirche am Alten Markt. Geweiht wurde sie den Heiligen der Fischer und Schiffer, Andreas und Nikolas. Die etwa 1242 erbaute Kirche wurde im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört, daher sind nur noch Reste ihrer mittelalterlichen Bauart vorhanden. Ein Flügelaltar von 1460, eine Kanzel von 1705, das Triumphkreuz und eine Bronzetaufe von 1344 konnten gerettet werden. Das Mauerwerk wurde um 1880 in neugotischem Stil vereinheitlicht. 1950 baute der Architekt Gerhard Langmaack die Kirche modern wieder auf, dabei verzichtete er auf die Wiederherstellung der Gewölbe. Vor der Nikolaikirche steht die Bronzeplastik „Der Geistkämpfer“ von Ernst Barlach.

Hafenflair

Klassenfahrt an die Ostsee

© Fotolia

Das Segelschulschiff „Gorch Fock“ der Bundesmarine ist weltbekannt. Nicht nur weil es die Rückseite des alten 10 DM-Scheines ziert. Bei zahlreichen Windjammer-Rennen erwies sich der Segler mit Heimathafen Kiel als einer der Schnellsten. Die großen modernen Fährschiffe im Skandinavienverkehr prägen das Bild der Stadt. Die Citynähe aller drei Passagierterminals ist einmalig. Die Horn-Brücke ist computergesteuert und lässt sich in 2 Minuten hochklappen. Dabei wird der Stahlbrückenteil einseitig in 3 Abschnitte gefaltet. Eine Hafenrundfahrt währrend Ihrer Ostsee Klassenfahrt lohnt sich.

Museen

Das Stadtmuseum befindet sich im ältesten noch erhaltenen Adelshaus aus dem frühen 17. Jahrhundert inmitten der Kieler Altstadt. In drei Geschossen zeigt das Stadtmuseum Wechselausstellungen zu stadt- und kulturgeschichtlichen Themen des 19. und 20. Jahrhundert. Sehenswert ist der älteste noch erhaltene Kieler Adelshof aus dem frühen 17. Jahrhundert.
Das Schifffahrtsmuseum befindet sich unmittelbar am Kieler Hafen. Hier finden Sie Schiffsmodelle, nautische Instrumente und Galionsfiguren. Eine besondere Attraktion ist der Seenotkreuzer „Hindenburg“ und das Feuerlöschboot „Kiel“.
Vom Riesenskelett eines Blauwals bis hin zur Eintagsfliege reicht die ausgestellte Welt der Tiere des Zoologischen Museums. Die Tiersammlung umfasst etwa 200.000 Tierpräparate, darunter sind 9.000 Vögel und 60.000 Insekten.
Mehr als 100 Arten der heimischen Fischwelt aus Nord- und Ostsee können Sie im Institut für Meereskunde an der Universität Kiel bestaunen. Die Fische und die wirbellosen Tiere leben in über 30 Becken mit einer Größe zwischen 100 und 11.000 Litern.

Botanischer Garten

Der Botanische Garten besitzt auf einer Gesamtfläche von ca. 8 ha zahlreiche Schwerpunkte bzw. Abteilungen. Den klassischen Kern bildet im Freiland die Abteilung „Arznei, Heil- und Gewürzpflanzen“. Einen hochaktuellen Schwerpunkt des Gartens bildet die umfangreiche Ökologische Abteilung, die neben den thematischen Beeten „Blütenökologie“ und „Ausbreitungsökologie“ auch eine ganze Reihe von ökologischen „Lehrbiotopen“ enthält: Salzwiese, Düne, Heide, Teiche, Feuchtwiese, Moor, Geröllhalde, Kalktrockenrasen, Alpinum u.a.
Zahlreiche Besucher aus Nah und Fern, aus In- und Ausland lassen sich bezaubern von der Vielfalt und Einzigartigkeit dieser zum Teil sehr seltenen und außergewöhnlichen Pflanzenwelt.
Der Eintritt in den Garten ist kostenlos, daher ein abwechslungsreicher Programmpunkt auf Ihrer Klassenfahrt.

Sea Life Center

Direkt am Ostseestrand, im Zentrum von Timmendorf, verbergen sich unter einem wellenförmigen Glasgebäude naturgetreue Lebensräume auf 1500 qm.
Einzigartig in Norddeutschland können Sie im Sea Life Centre Timmendorfer Strand die faszinierende Vielfalt der heimischen Unterwasserwelt entdecken.
Das ist das Besondere am Sea Life Centre: Sie beginnen Ihre Entdeckungsreise an der Quelle der Trave und folgen dem Lauf der Flüsse und Kanäle bis zu ihrer Mündung in die Ostsee. Im Meer angekommen, setzen Sie Ihren Trockentauchgang durch Marine Lebensräume wie Felsenküsten, Sandböden, Seegraswiesen und Winterfjorde fort, bis Sie als Höhepunkt durch den Unterwassertunnel in die unergründlichen Tiefen der Nordsee geführt werden.

Kommentare sind geschlossen