Ausflugsziele für eine Abschlussfahrt Danzig

Frische Nehrung

Die 70 km lange und max. 2 km breite Landzunge trennt das Haff von der Ostsee. Dieser Abschnitt wird auch „Bernsteinküste“ genannt, da nach einem schweren Sturm am Ufer viele Bernsteinstücke zu finden sind. Ein beliebtes Ausflugsziel ist das Ostseebad Kahlberg mit seinen langen Sandstränden.

KZ-Gedenkstätte Stutthof

Am Eingang der Nehrung liegt das ehem. Konzentrationslager Stutthof, das erste außerhalb des Deutschen Reiches errichtete Konzentrationslager, in dem 85 000 Menschen ihr Leben verloren haben. Daran erinnern heute noch Baracken, ein Mahnmal und eine Ausstellung.

Halbinsel Hel

Die 34 km lange, in die Danziger Bucht ragende Halbinsel steht heute fast ganz unter Naturschutz. Zum Meer hin bietet sie mit ihrem feinsandigen Dünenstrand ein wahres Badeparadies. Zum an der Südspitze gelegenen Ort Hel verkehren von Gdansk, Sopot und Gdynia Fähren. Einen schönen Rundblick über das Meer und die mit Mischwäldern bewachsene Steilküste bietet der Leuchtturm auf dem Rozewie-Kap.

Marienburg

Die 54 km südöstlich von Gdansk gelegene Festung war von 1309 bis 1457 das Machtzentrum des Deutschen Ordens und thront am Ufer des Flusses Nogat. Die Anlage besteht aus einer Vorburg mit Kapelle, einer Mittelburg mit angrenzendem Hochmeisterpalast sowie dem Prunkstück der Anlage, der Hochburg mit großartigem, durch Kreuzrippengewölbe verziertem Speisesaal. Von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt ist eine Besichtigung in der vorbildlich restaurierte Anlage lohnenswert.

Kommentare sind geschlossen