Klassenfahrten und Studienfahrten nach Tschechien

Die Tschechische Republik wurde am 1. Januar 1993 durch die Teilung der Tschechoslowakei gegründet. Nachdem Tschechien 1999 Mitglied der NATO wurde, erfolgte am 1. Mai 2004 die Aufnahme in die Europäische Union.
Die ereignisreiche tschechische Geschichte ist geprägt von Konflikten und Kriegen der benachbarten Großmächte. Spuren dieser Geschichte können Sie noch vielerorts besonders in Prag finden. Bei einem Besuch des Palais Waldstein in Prag, erbaut von Albrecht von Waldstein, einer der zentralen Figur des Dreißigjährigen Krieges, lässt sich vortrefflich Geschichte und Literatur verbinden.. In der KZ-Gedenkstätte Theresienstadt und der Gedenkstätte Lidice werden die Auswirkungen der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft für die damalige Bevölkerung im Reichsprotektorat gezeigt. Ein kleines Rundbeet mit einem Gedenkstein am Wenzelsplatz erinnert an Jan Palach und Jan Zajik, die hier mit Ihrem Freitod gegen die sowjetische Dominanz nach dem Prager Frühling demonstrierten.
Der Besuch einer der zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie die Burg Karlstein oder Kutna Hora und Sedlec werden Ihre Studienfahrt nach Tschechien zu einem einmaligen Erlebnis machen.

Klassenfahrten und Abschlussfahrten nach Prag

Die tschechische Hauptstadt zählt zu den beliebtesten Reisezielen in Osteuropa. Dies hat die Stadt wohl seinem malerischen Stadtbild mit der mittelalterlichen Altstadt und seiner monumentalen Burganlage zu verdanken. Das Burgareal ist das Größte seinesgleichen weltweit und bildet ein eigenes Stadtviertel. Zu den Hauptsehenswürdigkeiten der Moldaumetropole gehört zweifelsohne das jüdische Viertel mit seinem alten Friedhof, der zu den bekanntesten jüdischen Friedhöfen in Europa gehört.

Weitere Informationen zu Klassenfahrt Prag.

Kommentare sind geschlossen