Besuch des Dom Museum Wiens auf Klassenfahrt

Fassade des Dom Museum Wien

Fassadedes Dom Museum Wien
Originalfoto: Hertha Hurnaus, Dom Museum Wien

Das Dom Museum Wien ist einzigartig in seiner Kombination aus historischer Sakralkunst, Schlüsselwerken der klassischen Moderne und der zeitgenössischen Kunst. Direkt am Stephansplatz gelegen, bietet das Museum auch wechselnde Ausstellungen zu sozialen, interkulturellen und interreligiösen Themen.

Schulklassen, die Wien besuchen, können hier einige der kostbarsten sakralen und historischen Objekte der Welt, darunter auch die mittelalterlichen Schätze des Wiener Stephansdoms kennen lernen.

Highlights sind das Bildnis des Habsburgers Rudolf IV, das als ältestes Schrägansicht-Porträt des Abendlandes gilt, sowie sein goldseidenes Grabtuch. Darüber hinaus zeigt das Dom Museum Wien außergewöhnliche Skulpturen, wertvolle Altäre, kunstvolle mit Gold und Edelsteinen verzierte Monstranzen und Kelche, Gemälde, kostbare Handschriften sowie prunkvolle Gewänder von der Gotik bis zum Jugendstil. Die Werke der legendären Sammlung Otto Mauer spannen den Bogen von Expressionisten und Secessionisten bis hin zur österreichischen und internationalen Nachkriegsavantgarde.

Die aktuelle Sonderausstellung „Family Matters“ (04.10.2019-30.08.2020) beschäftigt sich mit der Vielfalt von Familienkonstellationen im Wandel der Zeit.

Das Museum ist montags und dienstags geschlossen.

Ein spezielles Kunstvermittlungsangebot des neuen Dom Museums Wien finden Sie unter Schulen, Hort- und Jugendgruppen 

Bildquelle: Presseverteiler Dom Museum Wien Originalfotos von Hertha Hurnaus

Stefan Schuster

Stefan Schuster

Geschäftsführer und Gründer der Schuster-Reisen GmbH.
War selbst jahrelang direkt in den einzelnen Reisezielen vor Ort.

Kommentare sind geschlossen