Schülerausflug in den Vulkanpark Mayen

Vulkanpark Mayen - Infozentrum Workshop

Vulkanpark Mayen – Infozentrum Workshop

Schuster-Reisen bietet für Schulklassen die Möglichkeit, an 24 Originalschauplätzen den Eifelvulkanismus intensiv zu erkunden und sich anhand verschiedener Führungen auf eine Zeitreise durch 600.000 Jahre Erd- und Menschheitsgeschichte zu begeben.
Schlafende Vulkane, ein Geysir und die alten Römer prägen den Vulkanpark im Landkreis Mayen-Koblenz, eine Region, die ihre 600.000 Jahre alte Geschichte lebendig werden lässt. 7 spannende Erlebnismuseen, 17 Natur-, Kultur- und Industriedenkmäler und traumhafte Rad- und Wanderwege verteilt über ein Gebiet von Andernach am Rhein bis in die kleine Eifelstadt Mayen bilden den Vulkanpark, in dessen Mitte sich der sagenumwobene Vulkan Laacher See befindet.

Vulkanpark Infozentrum – die zentrale Anlaufstelle im Vulkanpark

Dort erhalten Schüler alle grundlegenden Informationen über den Eifelvulkanismus und die 7.000-jährige Gesteinsabbaugeschichte in der Region. Wissenschaftlich fundiert und modern aufbereitet bietet das Vulkanpark Infozentrum alles Wichtige für eine perfekte Zeitreise in die Welt der Eifelvulkane.

Ausstellung „Archäologie“ – Abbaugeschichte von Basalt und Tuffstein

In der Ausstellung „Archäologie“ kann der Besucher tief in die Abbaugeschichte von Basalt und Tuffstein eintauchen, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Ein 3D-Bodenbild lässt Sie bildlich in die Stollen und Steinbrüche blicken. Von der Römerzeit über das Mittelalter bis in die Neuzeit dreht sich alles um die wertvollen vulkanischen Rohstoffe Im Steinerlebnisgarten direkt hinter dem Vulkanpark Infozentrum können Schulklassen sich aktiv über vulkanische Gesteine informieren.

Das kleine Städtchen Mendig bietet eine einzigartige Erlebniswelt

Im Lava-Dome und den Lavakellern in bzw. unter der Stadt Mendig können jüngere und ältere Schüler den Vulkanismus in der Eifelstadt Mendig mit allen Sinnen erleben. Unweit befindet sich das Deutsche Bimsmuseum. Dort wurde vor einigen Jahren noch Bims verarbeitet. Zeugnisse aus allen Epochen der Bimsindustrie lassen die Produktionsstätten wieder aufleben und nehmen die Schüler mit auf eine Reise zu den einzelnen Produktionsschritten. Viele originale Maschinen wurden aufbereitet und zeigen eindrucksvoll die Arbeit in früheren Zeiten. Im ehemaligen Fabrikgebäude auf dem Museumsgelände wurden die alten Waagen und Kessel aus der aktiven Betriebszeit ins rechte Licht gerückt. Viele historische Bilder, Dokumente und Erzählungen von Zeitzeugen ergänzen dieses einmalige Museum rund um den wertvollen Bimsstein.

Quelle: www.vulkanpark.com

Auf Klassenfahrten nach Köln oder Bitburg können Sie den Vulkanpark Mayen als Programmpunkt zu Ihrer Klassenfahrt wählen.

jetzt kostenloses und unverbindliches Angebot anfordern

Jörgen Schneider

Jörgen Schneider

Meine Reiseziele:
Ich bin erreichbar:
Montag - Freitag 9:00 - 13:00 Uhr und 14:00 - 17:30 Uhr

Kommentare sind geschlossen