Marienkirche Krakau

Polen, Krakau: Marienplatz

©Polnisches Fremdenverkehrsamt

Die Marienkirche ist ein Wahrzeichen der polnischen Stadt Krakau. Das besondere an dem Gotteshaus sind die zwei ungleichen Türme. Diese sollen laut einer Sage von zwei Brüdern erbaut worden sein. Während der eine schon fertig mit seinem Turm war, befand sich der andere noch inmitten der Bauphase. Da der eine Bruder befürchtete, dass dieser Turm höher werden könnte als seiner, erstach er seinen Bruder, damit der Bau nicht fertig gestellt werden konnte, so erklärt man sich die ungleiche Höhe der Türme. Heute kann der höhere der beiden Türme zwischen Mai und August besichtigt werden.

Stefan Schuster

Stefan Schuster

Geschäftsführer und Gründer der Schuster-Reisen GmbH.
War selbst jahrelang direkt in den einzelnen Reisezielen vor Ort.

Kommentare sind geschlossen