Budapest und die Kettenbrücke

Budapest wird von der Donau durchströmt. Dadurch war es notwendig Brücken zu bauen, um die verschiedenen Stadtteile trockenen Fußes erreichen zu können.

Kettenbrücke

© Budapest Info

Im 19. Jahrhundert wurde die Kettenbrücke als älteste und bekannteste Brücke Budapests als Verbindung zwischen Buda und Pest erbaut. 1915 wurde die Holzkonstruktion dann durch Stahl und Eisen ersetzt, um den höheren Auflauf auf der Brücke gerecht zu werden. Im Zuge des Zweiten Weltkrieges wurde die Kettenbrücke jedoch komplett durch die Deutsche Armee zerstört. 1949, genau 100 Jahre nach dem die erste Brücke fertiggestellt wurde, eröffnete die 3. Brückenkonstruktion, die noch heute zu sehen ist. Die Brücke ist gegenwärtig eines der bekanntesten Bauten Budapests.

Weitere Information über die Kettenbrücke

Stefan Schuster

Stefan Schuster

Geschäftsführer und Gründer der Schuster-Reisen GmbH.
War selbst jahrelang direkt in den einzelnen Reisezielen vor Ort.

Kommentare sind geschlossen