Internationales Sommerfestival in Hamburg

In der ehemaligen Maschinenfabrik Kampnagel wird vom 6. bis zum 24. August das internationale Sommerfestival veranstaltet. Der Kampnagel wird seit 1982 als Veranstaltungsort für zeitgenössische darstellende Kunst genutzt. Dem Besucher wird ein ausgiebiges Programm geboten. Der künstlerische Leiter András Siebold sagt selbst: „Dabei ist Kunst immer auch ein wundervoller Ort des Widerstandes  gegen politische Verhältnisse und ästhetische Definitionen.  In der Überschneidung der Genres und Stile schmeißen  wir Referenzsysteme über den Haufen. Wir nutzen Pop als Strategie, Kritik in zeitgemäßem Gewand zu formulieren  und um Zusammenhänge zwischen den Genres und  realen Personen zu schaffen.“ Sicherlich eine lohnenswerte Veranstaltung!

Weitere Informationen zum Programm

Manuela Reich

Kommentare sind geschlossen