Polen-Warschau

Warschau

Polen, Warschau: Warschauer Oper

© polnisches Fremdenverkehrsamt

Die heutige Hauptstadt Polens gehört seit 1980 zu UNESCO-Weltkulturerbe. Warschau ist die perfekte Kombination aus geschichtlicher Großstadt und aufstrebende Metropole. Mit zahlreichen Gedenkstätten, die besonders die Zeit des II. Weltkrieges zeigen, aber auch zahlreiche moderne Sehenswürdigkeiten, die das pulsierende Flair entfalten. Warschau ist ein absoluter Geheimtipp und kann locker mit den anderen europäischen Metropolen mithalten.
Als Wahrzeichen der Stadt gilt die Meerjungfrau, die ebenfalls auf dem Stadtwappen vertreten ist. Laut einer Legend entspannte sich die Meerjungfrau am sandigen Ufer von Warschau. Da es ihr so gut gefiel, entschloss sie in Warschau zu bleiben. Die Warschauer waren diesem neuen Gast nicht aufgeschlossen gegenüber und wollten sie vertreiben, doch der Gesang der Seejungfer überzeugt sie und sie schlossen sie in ihr Herz. Eines Tages entführte ein reicher Kaufmann die Nixe und sperrt sie in ein Verlies. Er wollte sie zur Schau stellen und mit der Meerjungfrau so Geld machen. Ein junger Fischersohn hörte das Weinen der Jungfer und rettete sie mit Hilfe seiner Kameraden die Nymphe. Aus Dankbarkeit versprach sie Schutz für die Einwohner der Stadt. Bis heute wacht die Meerjungfrau mit Schwert und Schild über Warschau.

 

Stefan Schuster

Stefan Schuster

Geschäftsführer und Gründer der Schuster-Reisen GmbH.
War selbst jahrelang direkt in den einzelnen Reisezielen vor Ort.

Kommentare sind geschlossen