Ostertraditionen in anderen Ländern

Ostern ist ein christliches Fest und wurde in vielen europäischen Ländern in den letzten Tagen gefeiert. Dabei hat jedes Land seine eigenen Traditionen.
In Frankreich zum Beispiel läuten zwischen Gründonnerstag und Karsamstag keine Glocken. Französischen Kindern erzählt man, dass die Glocken nach Rom fliegen, um sich den Segen für das nächste Jahr abzuholen. Auf dem Rückweg bringen diese Süßigkeiten mit, die noch während dem Flug verloren gehen, deshalb suchen französische Kinder am Ostersonntag nach Süßigkeiten im Garten.
In Italien spielen zu Ostern Prozessionen eine wichtige Rolle und finden in zahlreichen Städten Italiens statt. Am Ostermontag wird das „kleine Ostern“ (Pasquetta) gefeiert. An diesem Tag ist es Brauch einen Familienausflug mit Picknick zu unternehmen.

Stefan Schuster

Stefan Schuster

Geschäftsführer und Gründer der Schuster-Reisen GmbH.
War selbst jahrelang direkt in den einzelnen Reisezielen vor Ort.

Kommentare sind geschlossen