Völkerschlachtdenkmal in Leipzig

Das Völkerschlachtdenkmal im Südosten Leipzigs wurde in Erinnerung an die Völkerschlacht bei Leipzig nach Entwürfen des Berliner Architekten Bruno Schmitz gebaut und 1913 eingeweiht. Die Arbeiten wurden von den Bildhauern Christian Behrens undFranz Metzner gestaltet. Im Oktober 1813 fand in der Stadt Leipzig die Völkerschlacht statt, diese gehörte zu den Befreiungskriegen und endete in einer Niederlage Napoleons gegen Österreich, Preußen, Russland und Schweden. Im letzten Jahr feierte das Denkmal seinen 200. Geburtstag. Schon seit einigen Jahren wird das Denkmal restauriert und saniert, damit es noch lange Jahre von Besuchern bestaunt werden kann.

Stefan Schuster

Stefan Schuster

Geschäftsführer und Gründer der Schuster-Reisen GmbH.
War selbst jahrelang direkt in den einzelnen Reisezielen vor Ort.

Kommentare sind geschlossen